Motorgeräte

Im Herbst 2005 entschieden wir uns, unsere Angebotspalette mit Motorgeräten zu erweitern. In der Auswahl des von uns vertretenen Herstellers fiel die Wahl sehr schnell auf Stihl. Mit Stihl konnte ein namhafter zu uns passender Partner gefunden werden. Eine große Auswahl an Stihl-Produkten steht bei uns im Shop für Sie bereit.

Wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner Herrn Henning Burmester.

Er wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Henning Burmester

Henning Burmester
H. Burmester

Tel. 04542 - 829619
Fax 04542 - 829622

h.burmester@kessler-landmaschinen.de

Stihl - Tagesnachrichten

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie frühere Presseinformationen aus dem Bereich Tages-/Wirtschaftspresse.

STIHL setzt Spatenstich für die Mia Stihl Kindertagesstätte in Waiblingen

STIHL beginnt mit dem Bau der betriebseigenen Mia Stihl Kindertagesstätte am Stammsitz in Waiblingen. Am 18. Februar fand der offizielle Spatenstich auf einem Grundstück am ehemaligen Kindergarten „Krautgässle", unweit des Bürgerzentrums, statt. Dr. Nikolas Stihl, STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender, betonte in seinem Grußwort: „Familienfreundlichkeit wird immer mehr auch zur Aufgabe von Wirtschaft und Unternehmen. Denn es benötigt viele starke Partner, um einen Standort und die dort angebotenen Arbeitsplätze familienfreundlich zu gestalten. Gerade uns Familienunternehmern kommt dabei eine besondere Rolle zu." Dr. Michael Prochaska, STIHL Vorstand Personal und Recht, unterstrich: „Um den Bedürfnissen der Mütter und Väter bei STIHL gerecht zu werden, haben wir in den vergangenen Jahren zahlreiche unterstützende Maßnahmen realisiert. Mit der Mia Stihl Kindertagesstätte geht STIHL nun einen weiteren Schritt auf dem Weg, Familie und Beruf noch besser miteinander zu vereinen." Die Inbetriebnahme der Einrichtung ist für Herbst 2020 geplant.

55 Belegplätze für Kinder von STIHL Mitarbeitern und Waiblinger Kinder
Im Dezember vergangenen Jahres haben STIHL und die Stadt Waiblingen einen Kooperationsvertrag unterzeichnet – mit dem gemeinsamen Ziel, das Kinderbetreuungsangebot in Waiblingen auszubauen. Waiblingens Oberbürgermeister Andreas Hesky lobt: „Bei STIHL stehen neben qualitativ hochwertigen Produkten die Menschen im Mittelpunkt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden und ihnen zu zeigen, dass sie mit die Garanten für unternehmerischen Erfolg sind, gehört zum Hause STIHL. Das Unternehmen nimmt seine gesamtgesellschaftliche Mitverantwortung sehr ernst. Mit dem Engagement von STIHL in eine eigene Kindertagesstätte wird auch das Profil Waiblingens als familienfreundliche Stadt weiter gestärkt und ausgebaut." Wichtiger Bestandteil dieses Vertrags ist ein Investitionskostenzuschuss der Stadt in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro und eine gemeinsame Nutzung der Plätze der Kindertagesstätte. Auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern können insgesamt 55 Kinder im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren betreut werden. „Es freut uns, dass wir nicht nur Platz für Kinder von STIHL Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten, sondern auch bis zu 20 weitere Plätze für Waiblinger Kinder zur Verfügung stellen können", sagte Dr. Prochaska.

Betreuungsangebot nah in der Natur
Das Gebäude der Mia Stihl Kindertagestätte ist energiesparend geplant. Die Aufenthaltsräume sind von der angrenzenden verkehrsreichen Straße abgeschirmt und haben einen direkten Zugang zu einem großen Garten mit Blick auf das Rems-Ufer. „Umgeben von der Rems und in unmittelbarer Nähe der Erleninsel wird hier eine Welt entstehen, in der Kinder in der Natur aufwachsen können", so Dr. Prochaska. Das vielfältige Raumangebot wird durch einen Essensraum, einen Bewegungsraum, ein Atelier und einen Werkhof mit Gartenzugang ergänzt. Die Trägerschaft übernimmt die Firma pme Familienservice GmbH, mit der STIHL schon seit vielen Jahren zusammen-arbeitet.

Mia Stihl als Namensgeberin
Die Namensgeberin der Kindertagesstätte ist Mia Stihl, die Ehefrau des Unternehmensgründers Andreas Stihl. „Meine Großmutter war eine warmherzige, bescheidene und dabei sehr großzügige Frau, die unserer Belegschaft sehr eng verbunden war. Gerade in den schweren Kriegs- und Nachkriegsjahren hat sie sich aufopfernd um einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gekümmert", erzählte Dr. Nikolas Stihl. „Ich wünsche mir, dass sich die Kinder in der Kindertagesstätte genauso wohl fühlen werden, wie wir, die Kinder und Enkelkinder in der Obhut meiner Großmutter."

STIHL unter Top 3 der beliebtesten Familienunternehmen Deutschlands

STIHL wird von Verbrauchern sehr geschätzt: Das Unternehmen zählt zu den Top 3 der beliebtesten Familienunternehmen Deutschlands. Dies ist das Resultat einer bundesweit durchgeführten Online-Befragung, bei der über 120.000 Verbraucherurteile erfasst wurden. Dabei wurden Konsumenten gebeten, Familienunternehmen „aus eigener Erfahrung" zu beurteilen. Basis der Untersuchung war die Auflistung „Top 1000 – die größten Familienunternehmen" des Mediums Die Deutsche Wirtschaft. Die Studie wird von dem Wirtschaftsmagazin Focus Money in Zusammenarbeit mit dem Institut Deutschland Test sowie dem Kölner Analyse- und Beratungshaus ServiceValue jährlich durchgeführt. Die Untersuchung zeigt zudem eine klare Tendenz: 2017 belegte der Waiblinger Motorsägen- und Motorgerätehersteller im Ranking den 12. Platz, ein Jahr später Rang 9 und nun schafft es STIHL auf den 3. Platz.

Andreas Stihl gründete 1926 das Familienunternehmen STIHL in Stuttgart. Schon früh hatte er begonnen, seine Kinder in das operative Geschäft einzubinden. 1960 wandelte er das Unternehmen in eine KG um und beteiligte seine vier Kinder, Hans Peter Stihl, Eva Mayr-Stihl, Gerhild Schetter (geb. Stihl) und Dr. Rüdiger Stihl, zu gleichen Teilen als Kommanditisten. Das war ein prägender Schritt für die Firmenentwicklung, denn so blieb das Unternehmen auch nach dem Tod von Andreas Stihl am 14. Januar 1973 ein unabhängiges Familienunternehmen.

Die operative Leitung des Unternehmens führt seit 2002 ein familienfremder, fünfköpfiger Vorstand. Vorstandsvorsitzender ist Dr. Bertram Kandziora. Die Familie Stihl ist nicht mehr operativ tätig, trifft aber im STIHL Beirat und Aufsichtsrat die strategischen Entscheidungen. STIHL Beirats- und Aufsichtsratsvorsitzender ist Dr. Nikolas Stihl, Sohn von Hans Peter Stihl und Enkel des Firmengründers. Stellvertretende STIHL Beiratsvorsitzende ist Eva Mayr-Stihl.

Familienunternehmen spielen in Deutschland traditionell eine wichtige Rolle in der Wirtschaft. So sind 91 Prozent aller aktiven Firmen hierzulande familiengeführte Betriebe und sie stellen dabei mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze. Auch der Anteil am Gesamtumsatz der deutschen Wirtschaft liegt etwa bei der Hälfte.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Infos . . .